FAQ

flutgeradekanteorange_edited.png

Wer sind wir?

Wir sind Anna, Sheng, Elisabeth, Franziska, Marie, Lena, Paula und Laura Nora. Kennengelernt haben wir uns in Jena, wo wir anfangs zu dritt das Projekt starteten und sehr bald Zuwachs fanden. Nun sind wir zu acht und in weitere Städte wie Weimar, Berlin, Leipzig, Frankfurt am Main & Magdeburg verstreut.

Was ist die Initiative für erotische Aufregung e.V.?

​Die Initiative für erotische Aufregung e.V. ist ein eingetragener Verein, den es seit Herbst 2021 gibt. Im Rahmen des Vereins werden neben der Veröffentlichung des Magazins weitere Kunst- und Kulturveranstaltungen bundesweit verwirklicht.

1AGruppenfoto.png

Was ist FLUT?

Das „FLUT-Magazin für gegenwärtige Erotik“ gibt es seit Frühjahr 2019 und erscheint ein Mal jährlich als Printmedium. Die Inhalte beschäftigen sich mit alternativen künstlerischen Blickwinkeln auf das weite Feld der Erotik.

Woher kommen die Beiträge?

​Jedes Jahr wird ein Open Call gestartet, bei dem Interessent*innen dazu eingeladen werden, Einreichungen zu einem bestimmten Thema zuzusenden. Durch diese partizipative Struktur sollen möglichst diverse Sichtweisen auf Erotik abgebildet, Einseitigkeit vermieden und außerdem eine Basis für einen kreativen multimedialen Austausch und Vernetzungsmöglichkeiten geschaffen werden.

​Wer kann Beiträge einsenden?

Jede volljährige Person kann Beiträge einsenden. Auch internationale Einreichungen sind sehr willkommen.
Wenn nicht anders gewünscht, werden die Beiträge in der Originalsprache abgedruckt, um eine mögliche Verfälschung der künstlerischen Arbeit zu vermeiden.

Was kann eingereicht werden?

Beiträge können in jeglicher Form eingesendet werden. So erreichen uns beispielsweise Fotografien, Malereien, Texte, Collagen, fotografierte Plastiken, akustische Beiträge, Videos o.Ä.

​Wann können Beiträge gesendet werden?

Es gibt jedes Frühjahr einen Aufruf zum Open Call. Bitte sendet uns außerhalb dieses Zeitraums keine Beiträge zu.

Wie kann ich keine Termine verpassen?

Indem du unseren Newsletter abonnierst und uns auf Instagram unter @flutmagazin folgst, wirst du alle wichtigen Informationen rechtzeitig erfahren.

Wo kann ich die Magazine erwerben?

​Solange die Magazine vorrätig sind, kannst du sie in einigen ausgewählten Shops kaufen oder hier online bestellen.

Wie wird das Projekt finanziert?

Das Projekt wurde bisher finanziert mit Hilfe von Fördergeldern des Gleichstellungsreferats des StuRa der Friedrich-Schiller-Universität Jena, des Fonds Soziokultur Jena, des Frauenförderfonds der Bauhaus-Universität Weimar, des Studierendenwerks Thüringen, des StuRa der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, sowie des Förderprogramms Neustart Kultur – Zentren 2 des Bundesverbands Soziokultur.

Für das Magazin arbeiten wir ehrenamtlich, somit fließen alle Einnahmen in das Projekt.